Easy Maronen-Kokos-Suppe

am

Mögt Ihr Esskastanien? Als ich klein war, haben wir die mit unseren Eltern gesammelt, eingeritzt und im Backofen oder in der Pfanne geröstet, bis sie weich waren. Auf Weihnachtsmärkten gibt es sie manchmal, und mit so einem Tütchen heiße Maronen kann man sich prima die kalten Hände wärmen!

Mittlerweile gibt es Maronen ja sogar beim A**i Discounter für relativ kleines Geld vorgekocht und eingetütet zu kaufen. Damit spart man sich eine Menge Arbeit, wenn man so ein leckeres Süppchen kochen will 😉

Ich hatte Maronensuppe bisher immer „klassisch“ gekocht, einfach mit Brühe und etwas Sahne und dann mit Salz und Pfeffer gewürzt. Diese asiatische Variante hier war ein Experiment, aber ich finde die Suppe mega lecker – und sie ist extrem schnell und einfach zu machen!

Zutaten für 4  Portionen als Vorspeise:

2 Schalotten, fein gehackt

1 EL Kokosöl zum Anbraten

1 EL Zucker

300 g Maronen, gekocht und küchenfertig

400 ml Kokosmilch

400 ml Gemüsebrühe

2 Kaffirlimettenblätter, wenn Ihr habt (gibts im Asialaden, kann man aber auch weglassen und dafür etwas mehr Limettensaft nehmen)

1/2 Limette

Salz, Chilipulver

Gehackte Schalotten in Kokosöl glasig anschwitzen. Maronen hacken und mit dem Esslöffel Zucker dazu geben, kurz anrösten. Ggf. Kaffirlimettenblätter dazu geben, mit Brühe und Kokosmilch aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. K.-blätter raus nehmen und die Suppe mit dem Pürierstab fein durchpürieren. Mit Salz, Chilipulver und Limettensaft kräftig abschmecken (seid nicht zu zaghaft!). Vor dem Servieren ggf. etwas Milch aufschäumen und als Deko auf die Suppe geben und etwas Chilipulver drüberstäuben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.