Basilikum-Limetten-Sirup

Whoohoo! Trotz Umzugsstress habe ich es geschafft, auch den Blog umzuziehen und diesen ganzen DSGVO-Crap einzuarbeiten!

Nein, alles gelogen, nicht ich, sondern ein hilfreicher Mensch, der sich mit sowas gut auskennt, hat das geschafft. Aber wie ich immer sage, nicht ohne Grund gibt es für alles Fachleute, und bevor ich da selber rumstümpere, habe ich mich und meinen Blog lieber in sachkundige Hände begeben.

Zur Feier des Tages gibt es dann auch gleich mal ein Stößchen: Mag jemand ein Glas Prosecco mit Basilikum-Limetten-Sirup? Hugo war nämlich gestern! Der Trend geht zu Gurkenlimonade und Basil Smash, also zu eher frischen und kräuterigen Geschmacksrichtungen. Deshalb dachte ich mir, was sich auf Tomate/Mozzarella bewährt hat, kann im Prosecco eigentlich nicht schlecht sein – ist schließlich alles irgendwie italienisch 😉

Für 1,5 Fläschchen wie auf dem Bild braucht Ihr:

300 g Zucker
300 ml Wasser
2 Bund (oder Töpfe) Basilikum (wenn Ihr einen ganz milden Basilikum-Geschmack wollt, nehmt die halbe Menge!)
2 Limetten

Wasser mit Zucker aufkochen. Vom Basilikum ein paar Blättchen für die Deko weglegen, den Rest waschen, trocken schütteln und dann in das heiße Zuckerwasser geben. Die Limetten dazu pressen, einmal umrühren und alles über Nacht abgedeckt ziehen lassen. Am nächsten Morgen durch ein Sieb abgießen, Flüssigkeit wieder in den Topf geben und zum Kochen bringen. 10 Minuten leise köcheln lassen, dann in eine heiß ausgespülte Glasflasche füllen. Verschließen, abkühlen lassen.

Der Sirup schmeckt nicht nur in Sekt oder Prosecco sehr erfrischend und lecker, sondern natürlich auch in (Mineral-)Wasser – oder in Gin-Tonic! Die Menge müsst Ihr selbst ausprobieren, je nachdem, wie süß Ihr es mögt. Zur Deko jeweils noch ein dünnes Limettenscheibchen und ein Basilikumblatt ins Glas legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.