Ofenkartoffelsalat mit grünem Spargel und Ziegenkäse

am

Hier im Osten der Republik dauert es ja immer länger, bis endlich der Frühling Einzug hält, und ich als extrem ungeduldiger Mensch tue mich immer sehr schwer damit, abzuwarten, bis draussen endlich wieder das erste junge Grün sprießt. Wenn es dann aber soweit ist, gerate ich geradezu in Euphorie und stelle nicht nur meine Garderobe, sondern auch den Speiseplan von Winter auf Frühling um. Zum Leidwesen meines Mannes ist es jetzt vorbei mit Rosenkohl & Co., es lebe der erste grüne Spargel! Er ist zwar noch nicht von hier, schmeckt aber trotzdem und kommt bei uns dieser Tage häufig in allen möglichen Variationen auf den Tisch. In diesem Salat glänzt er als Ergänzung zu frisch gerösteten Ofenkartoffeln, Kirschtomaten, einer Honig-Senf-Vinaigrette und cremigem Ziegenkäse. Wer keine Ziege mag, nimmt statt dessen „ordinären“ Feta. So einfach ist das. Und so gut!

IMG_8588.jpg

 

500 g kleine neue Kartoffeln

2 El Olivenöl

Salz, Pfeffer

1 Bund grüner Spargel

400 g Creme-Champignons

1/2 TL Gemüsebrühepulver

1 gute Handvoll Kirschtomaten

1 EL mittelscharfer Senf

2 EL süßer Senf

2 EL Olivenöl

2 EL Honig

Saft einer Limette

Salz, Pfeffer

evtl. frischer Estragon oder Bärlauch nach Geschmack (muss aber nicht)

Backofen auf 225 Grad Heißluft vorheizen. Kartoffeln waschen, trocknen, mit der Schale in mundgerechte Stückchen schneiden und in eine Schüssel geben. Mit 2 EL Olivenöl besprenkeln, Salz und Pfeffer dazu und alles gut schwenken. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und gut ausbreiten. Ca. 20 Minuten backen, bis die Kartoffeln außen kross und innen weich sind.

Derweil den Spargel waschen, die holzigen Enden abbrechen und die Stangen in Stücke schneiden. Champignons in Scheiben schneiden. Alles in einer hohen Pfanne anbraten, dann Gemüsebrühepulver dazu und mit einem Schuss Wasser ablöschen. Bissfest garen lassen.

Die beiden Senfsorten, Honig, Limettensaft, Öl, Salz und Pfeffer in der für die Kartoffeln verwendeten Schüssel (Ausspülen nicht nötig) mit einem Schneebesen gut mischen. Dann die fertig gegarten warmen Kartoffelstücke und das abgetropfte Gemüse dazugegeben. Vorsichtig vermischen. Etwas abkühlen lassen, dann die geviertelten Kirschtomaten dazu geben und noch mal abschmecken. Wenn Ihr habt, etwas Estragon oder ein paar Blätter Bärlauch hacken (meiner im Garten war noch nicht so weit) und zum Salat geben. Zum Schluss Ziegenkäse in kleinen Bröckchen über den Salat streuen und noch lauwarm servieren. Kalt schmeckt er aber auch!

IMG_8589.jpgIMG_8590.jpg

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sarah sagt:

    Hallo,
    das klingt nach einer ganz tollen Kombi mit dem Spargel, Kartoffeln und Ziegenkäse. Merke ich mir, ich werde bestimmt bald einen ähnlichen Salat basteln.
    Gruss,
    Sarah

  2. Hallo Sarah,
    ja, der Salat ist wirklich sehr lecker und wird auch bei uns sicher noch häufiger auf den Tisch kommen. Ich hoffe, er schmeckt dir auch!
    Liebe Grüße
    Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.