„Hugo“-Himbeer-Muffins

am

So schmeckt der Sommer: Muffins mit Holunderblütensirup, Minze, Himbeeren und einem Hauch Limette. Mit wenig Zucker und viel Joghurt gehören diese leckeren Muffins zu den leichteren Versuchungen. Schnell gemacht sind sie auch – und im Gegensatz zum namensgebenden „Hugo“-Aperitif auch noch alkoholfrei! Dazu gibt es noch den kostenlosen Backtipipp: Wenn Ihr wollt, dass Euer Kuchen oder Eure Muffins gleichmäßig hochgehen und nicht so einseitige Beulen bilden (tut zwar dem Geschmack keinen Abbruch, sieht aber doof aus) müsst Ihr auf die Heißluftfunktion Eures Ofens verzichten. Mit Ober-/Unterhitze backt alles viel gleichmäßiger! Einfrieren könnt Ihr die kleinen Kuchen auch: einfach abkühlen lassen, dann in einen Gefrierbeutel, gut verschließen und ab in den Freezer. Ich taue sie immer schnell mal in der Mikrowelle auf, das geht ganz prima. Und ein bisschen warm schmecken sie dann auch sehr lecker!

IMG_6964

Hugo-Himbeer-Muffins (12 Stück)

80 g weiche Butter (Halbfett geht auch)

60 g Zucker

8 EL Holunderblütensirup (oder mehr)

evtl. ein paar Spritzer Süßstoff (oder mehr Sirup)

2 Eier

250 g Mehl

3 TL Backpulver

150 g (Mager-)joghurt

2 Stängel Minze (nur die Blätter)

etwas Limettensaft und -abrieb

ca. 150 g TK-Himbeeren

Ofen vorheizen (180 Grad Ober-/Unterhitze). Weiche Butter mit Zucker (+ ggf. Süßstoff), Sirup und Eiern cremig schlagen. Mehl, Joghurt, Backpulver und Limettensaft und -schalenabrieb dazu geben und gut unterrühren. Zuletzt die gehackte Minze und die tiefgefrorenen Beeren unterheben und den Teig dann auf 12 Muffinfürmchen verteilen (ich nehme Silikonformen, die braucht man nicht einfetten). Ca. 20-25 Min. backen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt vernaschen!

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sieht super lecker aus! Lieben Gruss, Jenni

    1. aufgegabelt sagt:

      Daaanke!
      Lg zurück
      Marion

  2. Sarah sagt:

    Hallo Marion,

    die würde ich dem Getränk bevorzugen, da ich nicht so auf süße Getränke stehe. Beim Essen darf’s aber schon süß sein.
    Ein trockener Prosecco und so ein Muffin – das wär jetzt was!

    1. aufgegabelt sagt:

      Ja, mir geht es ähnlich, der Trink-Hugo ist mir auch immer zu süß. Die Muffins sind aber durch die Himbeeren schön sauer. Prosecco dazu ist ne echt gute Idee!
      LG
      Marion

  3. teehaeferl sagt:

    Meinst du das würde auch in ner Kuchenform klappen?

    1. aufgegabelt sagt:

      Hm, nee, ich denke eher nicht weil die Muffins innen durch den Joghurt ziemlich feucht sind. Ich hätte Angst dass das in einer Kuchenform zu klitschig wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.