Lachs-Remoulade zu Pellkartoffeln

Heute gibts mal eine echt schnelle Nummer, für die man quasi keine Koch-Skills braucht: Was haltet Ihr von Hering nach Hausfrauenart, also in Joghurt-Sahnesoße mit Zwiebeln und Äpfeln? Bei uns zuhause hieß das früher Herings-Stipp, und ich esse es ganz gerne, wobei ich eigentlich nur die Soße so richtig lecker finde, weil Hering nicht unbedingt mein Lieblingsfisch ist. Aber das Sößchen zu Pellkartoffeln ist schon fein.  Wenn Ihr aber Räucherlachs mögt, könnt Ihr mit dem folgenden Rezept ein ganz ähnliches Sößchen machen, das mit Pellkartoffeln äußerst lecker schmeckt. UND es geht mega schnell und einfach, weil man außer den Kartoffeln nichts kochen muss. Nur ein paar Zutaten schnippeln, mischen und ab geht die Luzie. Die Idee zu dem Rezept habe ich übrigens von Instagram, wo irgendjemand mal in den Stories schrieb, es gebe Lachsremoulade zum Essen. Daraufhin habe ich mir überlegt, was da wohl rein käme und dann das hier gebastelt. Ich fand es sehr lecker und perfekt für ein schnelles Mittag- oder Abendessen!

Zutaten für 3-4 Portionen:

200 g Creme leicht oder Saure Sahne

200 g griech. Joghurt 2 %

1 EL Senf

1-2 EL Agavensirup

10 kleine Cornichons (also die Mini-Dinger)

2 EL vom Gurkenessig

1 hartgekochtes Ei 

200 g Räucherlachs

Dill oder Kresse nach Geschmack 

Salz, Pfeffer 

wer mag, kann auch eine kleine gehackte Schalotte reintun

Alle festen Zutaten in kleine Würfelchen schneiden und mit den „weichen“ Zutaten wie Creme leicht, Joghurt etc. gut verrühren. Mit Salz u. Pfeffer abschmecken und zum Schluss gehackten Dill oder Kresse unterrühren. Dazu Pellkartoffeln servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.