Oliven-Frischkäse-Aufstrich mit Pinienkernen

(Werbung) – Wie steht Ihr zu Oliven? Ich persönlich bin ein ganz großer Fan! Fangen wir mit den wunderschönen Olivenbäumen an: Knorrig, uralt und pittoresk  stehen sie dort, wo wir eigentlich immer sein wollen: Im Süden. In Italien, Spanien oder Griechenland – auf jeden Fall in all diesen Ländern, die wir mit Sommer, Sonne, Wärme, Urlaub und Wohlbefinden verbinden. Sobald ich einen Olivenbaum sehe, bekomme ich ein angenehmes Gefühl. (Darum habe ich wahrscheinlich auch einen auf dem Balkon 😎).  Das Holz der Olivenbäume hat eine fantastische Maserung und lässt sich zu sehr hübschen Dingen verarbeiten (ich liebe mein Salatbesteck aus Olivenholz!). Und last but not least: Die Früchte! Wusstet Ihr, dass Oliven prallvoll mit gesunden Nährstoffen sind? Sie erhalten hochwertige Öle und viele Antioxidantien und sind damit gesund fürs Herz. Was Ihr garantiert noch nicht wusstet: Die  berühmte „Mittelmeerdiät“, zu deren wichtigen Bestandteilen die Olive und deren Öl gehören, wurde von der UNESCO offiziell zum„Immateriellen Kulturerbe der Menschheit“ erklärt!

Und mal ehrlich: Gibt es etwas Besseres, als ein Schälchen feinster Tafel-Oliven (oder besser zwei, jeweils eins in grün und eins in schwarz) zum Wein? Oder auch ohne Wein, in meinem Fall? Ja, es gibt etwas Besseres: Zwei Schälchen Oliven, dazu frisches Weißbrot UND  gutes Olivenöl plus ein bisschen Salz. Fertig. That’s heaven on my table. Ich sehe, wir verstehen uns.

FALLS Ihr von Eurer letzten Wein-Brot-Oliven(öl)-Session tatsächlich mal ein paar Oliven übrig habt, die Ihr nicht so nebenbei vernaschen wollt, habe ich hier noch ein kleines Rezeptchen für Euch, das mich fast ein bisschen ins Schwanken gebracht hat, ob der Lobeshymne auf die Olive „pur“, denn in dieser Variante sind die kleinen Leckerchen mindestens genauso gut. Probiert es aus. Oliven sind der Knaller!

Für ein Schüsselchen köstlichen Dipp mit Oliven braucht Ihr:

200 g Frischkäse

1 Handvoll dunkle Oliven ohne Kern

1 Handvoll Rucola

Salz, Pfeffer

1 EL Crema di Balsamico

2 EL Pinienkerne

Pinienerne trocken in einer Pfanne rösten (nicht zu dunkel!), abkühlen lassen. Rucola von den langen Stängeln befreien, waschen, trocken schleudern, fein hacken. Oliven ebenfalls in sehr kleine Stückchen schneiden, beides mit dem Frischkäse vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken. Die abgekühlten Pinienkerne grob hacken und untermischen.

Aufstrich zu frischem Weißbrot reichen.

Noch eine wichtige Anmerkung. Bei Oliven gilt, was nichts kostet, ist auch nichts! Kauft nicht diese billigen „schwarzen“ Oliven, die in Wirklichkeit unreif geerntete Oliven sind, die einfach nur schwarz gefärbt wurden. Gönnt Euch ein paar richtig gute Tafel-Oliven, die vielleicht ein klein wenig teurer sind, aber auch ungleich köstlicher!

 

 

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung von www.olivenoel.de
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.