Weihnachts-Bömbchen

am

Man soll sich ja nicht selber loben, aber diese Plätzchen gehören tatsächlich zu den Leckersten, die ich je gebacken habe. Eigentlich wollte ich dieses Jahr nur die altbewährten Weihnachtsplätzchen backen (hier findet Ihr alle meine Lieblingsrezepte), aber erstens kommt es anders…  Ich hatte etwas Zeit und habe diese Kombination aus mürben Keksen mit Nuss- und Fruchtstückchen ausprobiert, und es wurden tatsächlich kleine Geschmacksbomben!  Wichtig ist, dass Ihr wirklich gesalzene Erdnüsse verwendet, denn die leichte Salznote ist der Clou. Dieses Rezept wird definitiv zur Liste meiner All-time-favorite-Plätzchen hinzugefügt. Sie schmelzen im Mund: Zart, nussig, fruchtig, mit einem Hauch Marzipangeschmack und einer Spur Salz – Knaller!

Für ca. 50 Stück braucht Ihr:

130 g Butter

80 g Zucker

150 g (Dinkel)Mehl

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

1 Päckchen Orange-Back (oder abgeriebene Schale einer unbehandelten Orange)

1/2 TL Backpulver

1 Eigelb

50 g gemahlene Mandeln

8 Tropfen Bittermandel-Aroma

50 g  Datteln

50 g  Cranberries

2 Handvoll gesalzene Erdnüsse

Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten ausser den Trockenfrüchten und den Nüssen mit der Küchenmaschine zu einem Teig kneten. Zum Schluss die Datteln, Cranberries und Erdnüsse ganz klein hacken und  unterrühren. Den Teig zu kleinen Kugeln formen, diese etwas flach drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Bei 160 Grad Umluft im vorgeheizten Ofen ca. 10-12 Minuten backen (die Plätzchen sollen nicht zu braun werden). Komplett auskühlen lassen (wenn man die warmen Kekse berührt, zerfallen sie) und dann mit etwas Schokolade besprenkeln.

Wer schlau ist, macht gleich die doppelte Menge – die Dinger sind total schnell weg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.