Frühlings-Bulgursalat mit grünem Spargel

am

Und weiter geht’s in der Salatbar! Grüner Spargel gehört definitiv zu meinen Lieblingsgemüsen – okay, der weiße ist auch nicht schlecht, aber den grünen mag ich lieber UND man spart sich diese lästige Schälerei! Ausserdem habe ich gerade gelesen, dass grüner Spargel sogar gesünder ist als der Albinospargel, denn er enthält dadurch, dass er die Sonne gesehen hat, mehr Vitamine als sein bleichgesichtiger Verwandter. Am leckersten finde ich ihn, wenn er noch richtig schön Biss hat und nicht als schlappes Hängegemüse daherkommt.
In diesem Salat habe ich ihn mit Bulgur (auch so was Leckeres, Gesundes aus geschrotetem Hartweizengrieß mit vielen B-Vitaminen und Mineralstoffen), Kirschtomaten und hartgekochten Eiern kombiniert, dazu jede Menge kleingehackten frischen Estragon aus meinem Garten. Echt lecker! Bulgur bekommt ihr z.B. bei dm von alnatura für wenig Geld. Wer keinen Bulgur mag, kann ihn auch durch Reis ersetzen, schmeckt bestimmt auch. Bulgur finde ich persönlich aber spannender.
DSCF3496
 
Frühlings-Bulgursalat mit grünem Spargel (4-6 Portionen)
150 g Bulgur
ca. 1 Liter Gemüsebrühe
500 g grüner Spargel
10 Kirschtomaten
2 Eier, hartgekocht
1 Handvoll frische Estragonblätter oder glatte Petersilie
2 EL Honig
3 TL Senf
Saft einer Limette oder Zitrone
4 EL Olivenöl
etwas weißer Balsamicoessig
Salz, Pfeffer, Zucker
Bulgur in der Brühe ca. 20-25 Min. kochen, so dass er noch etwas Biss hat, dann über ein Sieb abgießen und auskühlen lassen. Derweil den Spargel nur an den Enden ein wenig schälen, dann in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. In eine heiße Pfanne geben, je 1/2 TL Salz und Zucker dazu und etwa 250 ml Wasser. Köcheln lassen (ohne Deckel) bis das Wasser verkocht ist, dann sollte er bissfest gar sein. Wenn der Spargel euch noch zu fest ist, einfach noch mal ein wenig Wasser nachgießen und wieder verkochen lassen. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
Die hartgekochten Eier klein würfeln, die Tomaten achteln. Estragon fein hacken. In einer Schüssel aus dem Honig, Zitronensaft, Senf, Olivenöl, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren und den noch etwas warmen Spargel unterheben. Dann den abgekühlten Bulgur und die anderen Zutaten inkl. Estragon dazu geben und vorsichtig verrühren. Ggf. noch mit etwas Essig (weißer Balsamico), Salz und Pfeffer abschmecken.
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.