Frittata mit Gemüse (low carb)

am

Frittata – das hört sich irgendwie nach was Fettigem, Frittiertem an – ist aber nicht so! In Wahrheit handelt es sich hier um eine Art Omelette, das seinen Ursprung in Italien hat und das so variabel ist, das man im Prinzip alles mögliche reinschmeißen kann – es schmeckt immer, sowohl warm als auch kalt! Praktisch ist so eine Frittata auch, wenn man auf der Suche nach einer kohlehydratarmen, aber dennoch sättigenden Mahlzeit ist – und wenn man diverse Gemüsereste verwerten will!

Frittata mit Gemüse (2 Personen)
4 größere Möhren
2 kleine Zucchini
8 Kirschtomaten
4 Eier
75 g Magerquark
Salz, Pfeffer, Kräuter nach Geschmack, evtl. Knoblauch
4 El Reibekäse (evtl. light)
Gemüse putzen, würfeln und in einer Pfanne in etwas Brühe bissfest garen (dabei die Möhren zuerst hineingeben, später die Zucchini und die halbierten Tomaten erst, wenn die anderen beiden Gemüse gar sind). Eier mit Quark verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Kräutern kräftig würzen und über dem gegarten Gemüse verteilen. Mit Käse bestreuen. Auf der Herdplatte kurz stocken lassen, dann die Pfanne in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen stellen und die Frittata goldgelb backen (ca. 10 Min.). In Viertel schneiden und servieren.
Mit light-Reibekäse pro Person 5-6 *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.