Grüner Pfannenspargel mit Kräutern, Knoblauch und Pinienkernen

am

Bevor die Spargelzeit (leider) bald wieder vorbei ist, esse ich grünen Spargel, bis er mir irgendwann aus den Ohren wieder rauskommt (hihi, lustige Vorstellung!). Dabei bin ich nicht so wirklich der Freund von halb tot gekochtem, in fetter Hollandaise ertränktem Spargel, sondern bereite ihn so zu, dass sein feiner Geschmack erhalten bleibt. Am besten geht das in Bratfolie im Ofen oder in der Pfanne mit Olivenöl und ganz wenig Wasser. In Kombination mit aromatischen Kräutern, gehacktem Knoblauch und gerösteten Pinienkernen ist so ein Pfannenspargel ganz besonders köstlich – und schnell gemacht ist er auch.
IMG_3332
Grüner Pfannenspargel (für 2 Personen)
2 Bund grüner Spargel
2-3 Knoblauchzehen
gehackte frische Kräuter nach Geschmack (ich hatte glatte Petersilie und Estragon)
1/2 Limette
Olivenöl
2 TL Zucker, Salz, Pfeffer
1/2 Pkch. Pinienkerne, trocken angeröstet
Spargel nur an den Enden schälen und in Stücke schneiden. Köpfe erst noch zur Seite legen. In einer Pfanne etwas Olivenöl heiß werden lassen und den Spargel hineingeben. Kurz anbraten, Zucker und Salz dazu geben und mit ca. 100 ml Wasser ablöschen. Gehackten Knoblauch dazu geben und köcheln lassen, nach ca. 3 Minuten die Spargelköpfe mit in die Pfanne geben. Garen bis der Spargel gar aber noch bissfest ist. Zum Schluss die gehackten Kräuter dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Vor dem Servieren mit den gehackten Pinienkernen bestreuen. Mit Ofenkartoffeln servieren.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sarah sagt:

    Das sieht toll aus. Ich hab das Gefühl, ich verpasse was, wenn ich das sehe und nicht auch bald noch grünen Spargel esse diese Saison.
    Gruss,
    Sarah

  2. aufgegabelt sagt:

    Ich sag es nicht gern, aber ja, du verpasst was! Grüner Spargel ist genial. Probier’s doch einfach mal!
    LG
    Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.