Knusper-Müsli hausgemacht!

am

Das duftet! Eine Freundin hat Geburtstag, und da ich weiß, dass sie mein selbstgemachtes Müsli als kleinen Nachmittagssnack mit Naturjoghurt liebt, bekommt sie heute von mir ein großes Glas

Cranberry-Bananen-Schoko-Müsli

Haferflocken sind natürlich auch drin, etwas Kleie und gehackte Mandeln. Sehr gesund. Und weil auch viel Zimt und ein paar Kokosflocken reinkommen, duftet es bei der Zubereitung im ganzen Haus nach Weihnachten!

Das Gute am ‚Hausgemachten‘ ist, dass man genau weiß, was drin ist, nämlich viel weniger Fett und Zucker als in sämtlichen gekauften Müslis. Dafür schmeckt es tausend Mal besser. Probiert es aus, es ist super einfach zu machen. Let’s crunch!

Cranberry-Bananen-Schoko-Müsli

500 g Haferflocken

50 g Hafer- oder Weizenkleie

100 g gehackte Mandeln

50 g Kokosflocken

2 EL Zimt

4 EL neutrales Öl (ich nehme Rapsöl)

5 EL Honig

1-2 Handvoll getrocknetet Cranberries

1-2 Handvoll Bananenchips

1 Tafel Schokolade

Die ersten 5 Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermischen. In einer großen (!) Pfanne das Öl und den Honig kurz aufkochen, dabei gut rühren. Dann die vermischten trockenen Zutaten in die Pfanne geben, vorsichtig mit dem Honig-Öl mischen, so dass alles sich gut verteilt. Einige Minuten unter ständigem Rühren anrösten (vorsicht mit der Hitze, es brennt schnell an!), bis das Müsli hellgoldbraun ist. Gut abkühlen lassen! Erst nach dem Abkühlen entsteht der Crunch-Effekt. In das komplett ausgekühlte Müsli die kleingehackten Cranberries und zerbröselten Bananenchips mischen, zuletzt die gehackte Schokolade unterheben.

Tipp: Das Müsli schmeckt mit allen möglichen Trockenfrüchten, natürlich auch mit Rosinen. Mein Favorit ist Cranberrie/Banane, aber auch Aprikose/Pistazie ist eine tolle Kombination! Die Schokolade kann man zum Kalorien sparen auch weg lassen, aber sie schmeckt schon ziemlich gut…

11 Kommentare Gib deinen ab

  1. mueser sagt:

    Die Idee finde ich toll und das Rezept hört sich gut an!!!!!

  2. Petra S. sagt:

    lecker lecker lecker
    davon werde ich so machnes nachkochen bzw. ausprobieren…
    LG Petra

    1. aufgegabelt sagt:

      danke petra! viel spaß beim nachkochen! und schau mal wieder rein 😉

  3. payoli sagt:

    Ich weiß wirklich nicht was Menschen antreibt alles Wunderbare zu ruinieren und zu verwässern. Was Pfarrer Kneipp noch höchst erfolgreich kostenlos leistete ist zu sauteuren Wischi-Waschi- Cremen einer Firma verkommen. Salat, einst Synonym für gesundes Rohes ist heute zu Fleisch-, Geflügel-, Nudel-, etc. Salat versackt.
    Und Dein Müsli hat mit einem gesunden Müsli im Bircher- Benner- Sinne überhaupt nichts mehr zu tun. Es ist perfide getarntes Naschzeugs, mit Gesund- Anstrich.
    Vermutlich gut gemeint, aber eigentlich unverantwortlich!
    Liebe Grüße!
    – Und paradise your life ! 😉

    1. aufgegabelt sagt:

      Du hast vollkommen recht, hier handelt es sich tatsächlich nicht um ein Bircher-Benner-Müsli! Darum steht da auch eindeutig ‚Knusper Müsli‘, und sonst nix… Und ‚perfide getarnt‘ ist es keineswegs, sondern hochoffiziell einfach nur lecker, mit etwas Honig und ein paar Trockenfrüchten und auch – ja! – etwas Schokolade. Wenn Du aber mal die Gesamtmenge an ‚perfidem‘ Naschzeugs auf die einzelnen Portionen umlegst, bleibt pro Portion die gewaltige Menge von 1/2 Tl Honig und 1/2 Riegel Schokolade übrig. Das kann man sich mal gönnen, wenn man, wie ich, noch ein gesundes Äpfelchen und etwas Naturjoghurt dazu isst 🙂 Aber vor allem wird ja niemand dazu gezwungen!
      Also Dir weiterhin guten Appetit mit Bircher-Benner (Chapeau! Ich krieg das Zeug nicht runter!) und mir und denen, die so essen wie ich, gönn doch einfach hin und wieder etwas perfide getarntes Naschzeug! Liebe Grüße, Marion

      1. payoli sagt:

        Den Gesund- Begriff ‚Müsli‘ missbrauchst Du dennoch!
        Willst Du, wenn Dein Haus brennt, die Feuerwehr erst lange unter diversen Spielzeug-, Spaß-, Freizeit-, Kinder- oder Film- Feuerwehren raussuchen müssen? 😉
        Und so harmlos wie Du tust, ist Deine Zutatenliste auch wieder nicht!
        (Gekaufte) Haferflocken, Kleie und Kokosflocken sind durch Hitzebehandlung völlig wertlose, ‚tote‘ Nahrungs-, und keine Lebens- Mittel mehr. Und auch Trockenfrüchte wie Deine Cranberries und Bananenchips wurden vermutlich heiß (über 45°C) getrocknet und sind somit wertlos im Sinne ihrer ursprünglichen Vitalität.
        Aber es ist ok, wenn Du unbedingt meinst, die Welt ein bisserl komplizierter und ungesünder machen zu müssen.
        Ich wundere mich nur immer wieder, dass ‚Euer Drängen‘ immer nur in die ‚falsche‘ Richtung geht.
        Alles Liebe!
        Noch (von N(icht k)ochen) mal was Ordentliches! 😉

    2. Judith sagt:

      Ich kann nicht anders als mir zu Überlegen ob du dir die Mühe machst unter jedes Müsli Rezept im Internet eine kleine hasstirade zu schreiben… Klingt ein bisschen traurig. Smiley.

      1. payoli sagt:

        Begründete Fakten und ‚Alles Liebe‘ nennst Du ‚Hasstriade‘!?
        Wie wärs mit etwas Ordentlichem, statt Zuckermüsli? Das klärt den Geist! 😉

  4. aufgegabelt sagt:

    ????????????????????????????????????

  5. Petra S. sagt:

    hallo marion
    das werde ich bestimmt tun!!
    und im übrigen… lass dich nicht ins bockshorn jagen.
    aus den äußerungen von payoli spricht der reine neid, dass er/sie nicht selbst so was vorweisen kann.
    mach weiter so 🙂
    LG Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.