Quick & easy Christmas Cheesecake

am

So, Ihr Lieben, so langsam sollte Euer Einkaufszettel aber fertig sein, wenn Ihr über Weihnachten nicht von Nudeln mit Ketchup leben wollt! Falls Ihr zu der Fraktion gehört, bei der es an Heiligabend Kartoffelsalat mit Würstchen gibt, am 1. Feiertag die Gans der Oma mütterlicherseits und am 2. Feiertag Rouladen bei der Oma väterlicherseits, seid Ihr natürlich fein raus! Vielleicht habt Ihr aber auch selber Besuch und wollt ein bisschen was Nettes zum Kaffee zaubern? Da hätte ich noch ein leckeres weihnachtliches Last-Minute Kuchenrezept für Euch:

IMG_7502.jpg

Christmas-Cheesecake (12 Stücke)

200 g Gewürzspekulatius

80 g Butter

600 g Frischkäse, Fettstufe nach Geschmack

4 Eier

1/2 Becher saure Sahne

150-180 g Zucker

1 Tüte finesse Backaroma Vanille

je 1/2 Tüte finesse Orange und Zitrone

Zimt nach Geschmack, ich hatte etwa 4 TL

6 EL Mehl

Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Spekulatius zerbrechen und in einem Blitzhacker fein zerkleinern. Die Butter vorsichtig in der Mikrowelle (Achtung, Explosionsgefahr, nur Auftauprogramm verwenden!) oder im Topf schmelzen. Spekulatiusbrösel unter die flüssige Butter rühren und alles gut vermengen. Den Boden einer 26er Springform mit Backpapier auskleiden und ggf. den Rand etwas einfetten und bemehlen (oder Ihr nehmt diese fertige Springform-Backpapier, das auch den Rand abdeckt, gibts z.B. bei DM). Bröselteig hineingeben und gleichmäßig zu einem Boden festdrücken. Kalt stellen.

Den Frischkäse mit den übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und gut mit dem Handrührgerät verquirlen. Sollte die Creme Euch nicht süß genug sein, noch etwas mehr Zucker hinzugeben (ich nehme da immer eher weniger). Creme auf den Keksboden geben und die Springform auf die mittlere Backofenschiene stellen. 60-70 Minuten backen (der Kuchen sollte nicht mehr wabbelig, muss aber auch nicht ganz fest sein). Ofen abschalten und den Kuchen noch eine Stunde bei leicht geöffneter Tür (Kochlöffelstiel dazwischen klemmen) darin stehen lassen. Über Nacht im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag vor dem Verzehr ggf. noch mit etwas Zimt dekorieren. Dazu schmecken auch Glühweinkirschen oder Pflaumenkompott sehr lecker!

IMG_7503.jpg

IMG_7497.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.