Mango-Apfel-Chutney

am

Oh Mann, dieser November ist wirklich nicht meins… Aber hängen lassen hilft nicht, deshalb Kopf hoch und an was Schönes denken, zum Beispiel….in 35 Tagen ist Weihnachten! Falls Ihr noch ein nettes Geschenk zum Selbermachen sucht, das nicht die Welt kostet und zeigt, dass es mit Liebe gemacht ist, hätte ich hier einen Vorschlag: Mango-Apfel-Chutney. Zur Zeit gibt es ja wieder recht gute Mangos zu kaufen, was wohl irgendwie an der Jahreszeit liegen muss (An alle LeserInnen aus Ghana, Namibia und ähnlichen Ländern: Für Euch, meine Lieben, müsste dieser Post doch ein gefundenes Fressen sein: Erstens könnt Ihr über den deutschen Novemberblues nur müde lächeln und zweitens müsst Ihr auf dem Weg durch Eure Vorgärten wahrscheinlich aufpassen, dass Ihr nicht auf den reifen Mangos ausrutscht… Es sei Euch gegönnt. Also nicht das Ausrutschen… Das Wetter und die Mangos!)
Nun, ob Ihr die Mangos kauft oder pflückt, in dieser Variante werden sie süß-säuerlich-scharf mit Äpfeln zu einem leckeren Chutney eingekocht, das hervorragend zu Geflügel und Käse passt. Vor allem wenn Ihr Mangos habt, die sehr reif sind und weg müssen, ist das eine gute Möglichkeit, sie zu konservieren. Das Chutney hält sich eine ganze Weile, ich schätze mal mind. 6 Monate ungekühlt – falls man es nicht vorher aufisst 😉
IMG_2158
Mango-Apfel-Chutney (4 kleine Gläser)
2 reife Mangos
3 kleine Äpfel
2 rote Zwiebeln
1 daumengroßes Stück Ingwer (od. ersatzweise Ingwerpulver)
Chilipulver nach Geschmack
100 g Zucker
4 EL Essig (weißer Balsamico, Apfelessig o.ä., ich hatte noch Granatapfel-Essig)
1 TL Currypulver
Salz
Öl
Mangos und Äpfel klein würfeln. Zwiebel und Ingwer sehr fein hacken und im Öl schön glasig anschwitzen. Obst , Zucker und Essig dazugeben und ca. 10 Min. kräftig köcheln lassen. Mit Chili, Curry und Salz (nicht zu wenig!) würzen und in ausgekochte Marmeladengläser füllen. Deckel drauf und für ein paar Minuten auf den Kopf stellen (die Gläser, nicht den Koch!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.