aufgegabelt isst auswärts: IL GIARDINO im Oppelschen Garten, Weimar 🍴🍴🍴🍴

Einer der schönsten Orte im sommerlichen Weimar ist der Oppelsche Garten mit dem Oppelschen Pavillon. Ihr findet ihn zwischen der Puschkinstraße und der Seifengasse, unweit von Goethes Wohnhaus am Frauenplan und dem berühmten Hotel Elephant. Benannt wurde er nach Johann Siegmund von Oppel, der den Garten irgendwann in den 1730er Jahren anlegen ließ. Heute werden Garten und Pavillon gastronomisch genutzt,…

aufgegabelt isst auswärts, Teil 2: KOi.7, Schloßgasse 5 in Weimar 🍴🍴🍴

Ich habe mich wieder als Restaurant-Tester versucht und ganz selbstlos, nur für Euch (haha!) das relativ neue KOi.7 in Weimar ganz in der Nähe des Stadtschlosses ausprobiert. Eigentlich handelt es sich eher um ein kleines Lebensmittelgeschäft mit Mittagstisch, der an einem langen Tisch serviert wird. Die koreanische Inhaberin verkauft asiatische Lebensmittel und kocht jeden Mittag ein…

aufgegabelt isst auswärts: Domini Canes und Peter Cailis in Riga 🍴🍴🍴🍴🍴

Dieser Beitrag müsste eigentlich unter der Rubrik „aufgegabelt hat auswärts gegessen“ laufen, denn diese Restaurantempfehlung stammt von meiner kürzlichen Baltikum-Tour… Falls Ihr mal nach Riga in Lettland reist (was ich durchaus empfehle, denn Riga ist eine wunderschöne Stadt, die sich perfekt für einen Wochenendbesuch eignet und z.B. ab Frankfurt recht flott mit dem Flieger erreichbar…

aufgegabelt isst auswärts, Teil 1: Café Caroline im Herderhaus, Weimar 🍴 🍴 🍴

Manche Ideen sind so naheliegend, dass man einfach nicht selbst darauf kommt… Wie manche von Euch vielleicht mitbekommen haben, wohne ich im wunderschönen Weimar, das aufgrund seines Status als Klassikerstadt (Goethe, Schiller, Herder, Wieland, Liszt, Wagner und viele andere große Männer – und Frauen, allen voran die Godmother der Klassik, Herzogin Anna Amalia, die sozusagen „Schuld“…