Umgedrehter Bananenkuchen mit Ahornsirup

am

In meinem Haushalt wohnt ein Bananenvernichter. Nein, kein Affe, sondern, sorry, mein Mann. Der verdrückt an einem Wochenende auch schon mal ein 10er-Bündel Bananen. Aber manchmal eben auch nicht, und wenn ich dann einen größeren Vorrat eingekauft habe, und am Dienstag noch ein paar einsame Bananen vor sich hin reifen (sobald auch nur ein braunes Pünktchen drauf ist, will sie irgendwie keiner mehr), muss ich mir immer was einfallen lassen, denn wegschmeißen finde ich doof. Im Sommer friere ich reifere Bananen immer scheibchenweise ein, um mir daraus das köstliche Nana-Eis zu machen, aber im Moment ist ja Winter und da ist mir eh schon eisig genug. Wenn keiner Appetit auf Bananenmilch und die Tochter keine Lust hat, ihr leckeres Bananenbrot zu backen, muss ich mich opfern. Heute sah das dann so aus, dass ich ein Rezept von Chefkoch auf meine Bedürfnisse angepasst habe – und plötzlich wollten alle wieder Bananen!

Der Kuchen wird durch den Ahornsirup sehr saftig und ein bisschen „sticky“. Ich habe dazu etwas griechischen Joghurt serviert, in den ich noch ein bisschen Ahornsirup eingerührt habe. Sehr lecker!

IMG_8064.jpg

100 g Butter

10 EL Ahornsirup

5 reife Bananen (ich hatte nur 4, aber ich würde unbedingt eine mehr für unten in die Form nehmen!)

80 g Zucker

4 Eier

200 g (Dinkel)mehl

1/2 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

1 Tütchen Vanille-Back

1 paar Spritzer Zitronenaroma

100 g gemahlene Mandeln

 

Ofen auf 160 % Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine rechteckige Auflaufform mit ganz wenig Butter einfetten, dann ein Blatt Backpapier hineinlegen und „ankleben“.

2 Bananen mit der Gabel zerdrücken und mit Zucker, Butter und Eier in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät gut verquirlen. Mehl, Backpulver, Prise Salz, Mandeln, Vanille und Zitronenaroma dazu geben und unterrühren. Zuletzt noch den Joghurt unterrühren.

Die restlichen Bananen schälen und längs halbieren. 4 Esslöffel Ahornsirup in die Form geben, etwas verteilen und die Bananen mit der Schnittseite nach unten hineinlegen. Den Teig darüber geben und glatt streichen. 45 Minuten backen.

Form aus dem Ofen nehmen, mit einem Schaschlikspieß ganz viele kleine Löcher in den Kuchen machen und vorsichtig 6 EL Ahornsirup darüber träufeln, so dass er in den Kuchen einziehen kann und der schön saftig wird. Abkühlen lassen, dann eine rechteckige Platte über die Form geben und das Ganze umdrehen, also den Kuchen stürzen (dabei die Form und den Teller gut festhalten!). Das Backpapier vorsichtig vom Kuchen lösen und servieren!

IMG_8065.jpg

IMG_8066.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.