Früchtetorte

am

Irgendwann gab es mal so eine nervige Joghurt-Werbung im TV, in der zwei Kinder sich darum stritten, wie der Joghurt denn nun schmecke: „Fruchtig!“ – „Nee, cremig!“ – „Nee, fruchtig!“ – „Nee, cremig!“ … Ihr ahnt, wie es weiter ging. Auch wenn der Spot eher zum sofortigen Umschalten führte, trifft die Argumentation ganz gut auf unseren heutigen Sonntagskuchen zu: Fruchtig obendrauf, cremig in der Mitte und unten ein locker-leichter Bisquitboden. Lecker! Nee, oberlecker!

Früchtetorte (12 Stücke)
2 Eier
50 g Zucker + 1 Spritzer Flüssigsüße (oder 70 g Zucker)
80 ml Wasser
100 g Mehl
2 TL Backpulver
100 ml Rama Cremefine ‚Vanilla‘ (oder richtige Sahne, für Nicht-Kalorienzähler)
400 g Magerquark
500 g frisches Beerenobst
Zucker od. Flüssigsüße nach Geschmack
Vanillearoma
Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen, Mehl, Leitungswasser, ggf. Flüssigsüße und Backpulver unterrühren. Eischnee unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und auf mittlerer Schiene bei 170° ca. 15 min backen. Cremefine oder Sahne steif schlage, Quark unterrühren und nach Geschmack süßen. Das Obst waschen, putzen und ggf. zerteilen. Quarkmasse auf dem abgekühltenBoden verteilen und das Obst darüber geben. Ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und dann genießen!!
Pro Stück 2 *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.