Mango-Mozzarella-Salat

am

Das Thema Mango kommt momentan bei mir öfter vor, weil jetzt gerade wieder die kurze Zeit im Jahr ist, wo man im Supermarkt auch recht gute NICHT-FLUG-Mangos kaufen kann. Hatte jetzt schon ein paar Exemplare, die bereits beim Kauf fast essreif waren und in der heimischen Obstschale gut nachreiften. Daher habe ich heute diesen göttlichen Salat von Sarah Wiener ausprobiert, den ich bei Sugar+Spice gefunden habe und dem ich nur ein paar klitzekleine individuelle Veränderungen angedeihen ließ. Z.B. habe ich normalen Mozzarella (light!) genommen, weil ich Büffelmozzarella nicht so gerne mag, und statt des Orangensafts für das Dressing hatte ich Mango-Balsamessig (gibt’s bei ‚Vom Fass‘). Statt des Arganöls, das ich auch nicht besitze, habe ich kaltgeresstes Avocadoöl verwendet, und die Chilischote habe ich weggelassen, dafür hinterher gemahlene Chilies über den Salat gemacht. Unten drunter habe ich meinen restlichen Rucola gepackt, das passte sehr gut zu dem fruchtigen Salat. Er war so lecker, dass ich fast noch den Teller abgeleckt hätte! Eigentlich ideal für ganz heiße Sommertage… Aber wer weiß schon, ob es im Sommer noch so tolle Mangos gibt? Also mache ich ihn in ein paar Tagen gleich noch mal, ich habe nämlich noch zwei schöne Mangos in der Obstschale liegen!

MangoMozzarella-Salat für eine Person als Hauptgericht, für zwei als Vorspeise
Originalrezept von Sugar+Spice bzw. Sarah Wiener, meine Änderungen findet Ihr oben im Text:
1 Kugel Büffelmozzarella (100g)
1 reife Flugmango
1/2 rote Zwiebel
1/2 rote Chilischote
1/2 Orange
2 EL Arganöl
Salz, Pfeffer
1/2 Bund Koriander od. glatte Petersilie
Den Mozzarella abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein und dann in dünne Scheiben schneiden. Mozzarella- und Mangoscheiben abwechselnd dachziegelartig auf einen Teller oder eine Platte schichten.
Die Zwiebel schälen, eine Hälfte in möglichst feine Ringe schneiden und über Mozzarella- und Mangoscheiben streuen. Die andere Hälfte für ein anderes Gericht verwenden.
Für die Marinade die Chilischote waschen, halbieren, eine Hälfte entkernen und in feine Würfel schneiden. Die andere Hälfte wiederum für ein anderes Gericht aufheben. Die Orange auspressen und ca. 2-3 EL Orangensaft mit Arganöl, Chiliwürfeln, Salz und Pfeffer verrühren. Marinade über die Mozzarella- und Mangoscheiben träufeln.
Koriander oder glatte Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken und über den Salat streuen.
Wenn man Mozzarella light nimmt und 2 TL statt 2 EL Öl, hat der Salat 7 *

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Kirsten sagt:

    Hallo Marion,
    vielen Dank fürs Verlinken meines Blogs 🙂 Der Salat sieht toll aus bei Dir! Ich muss den unbedingt auch bald mal wieder machen. Als Foodblogger kocht man ja leider eher selten dieselben Gerichte mehrmals – aber diesen Salat setze ich jetzt gleich mal wieder für diese Woche auf unseren Menüplan.
    Viele Grüße,
    Kirsten

    1. aufgegabelt sagt:

      Hallo Kirsten,
      das liegt nur an dem tollen Rezept, dass er toll aussieht! Und ich finde, er schmeckt noch viel besser, als er aussieht! Kommt bei mir jetzt sicher öfter auf den Tisch des Hauses, auch wenn ich dann keinen neuen Blog-Input habe… Aber heute mache ich mal einen Fenchelsalat mir Orangen, der ist auch ziemlich klasse und würde dir sicher auch gefallen. Schau mal wieder vorbei 😉
      LG
      Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.