Zweierlei Ofen-Ei: Spiegeleier im Nest und Ofen-Rührei

am

Bevor das mit den ganzen hartgekochten Ostereiern losgeht, hier mal zwei kreative Eiereien für alle, die Frühstückseier mögen, denen einfach nur weichgekocht aber zu langweilig ist. Schließlich isst das Auge ja auch mit, gell? Ich finde es ganz praktisch, dass man beide Varianten einfach in den Ofen schieben und was anderes machen kann, während sie vor sich hin garen.
IMG_2136IMG_1397
Eier im Toastnest
Eier (Anzahl nach Bedarf)
gleiche Anzahl Toastscheiben
evtl. Schinkenwürfel
Salz, Pfeffer
Butter zum Einfetten
Größere Muffinsformen (am besten aus Silikon) mit etwas Butter einfetten, dann die Toastscheiben reindrücken, evtl. Schinkenwürfel reinstreuen, dann in jedes Toastnest vorsichtig ein rohes Ei gleiten lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei 180 Grad Umluft im Backofen garen, bis das Weiße der Eier nicht mehr schwabbelt.
 
Ofen-Rührei
Eier nach Bedarf
Kräuter, Salz, Pfeffer
evtl. Schinkenwürfel
Butter
Feuerfeste Förmchen einfetten. Eier mit den Kräutern und Gewürzen verschlagen, evtl. Schinkenwürfel dazugeben, und dann portionsweise auf die Förmchen verteilen. Bei 180 Grad Umluft im vorheizten Ofen ca. 15 Min. garen (oder bis nix mehr schwabbelt).
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.