Tomaten-Quinoa (mit Wildlachs)

am

Über die Vorzüge des Quinoas habe ich ja neulich schon ausgiebig referiert. Im heutigen zweiten Teil  der Serie ‚Klugscheißen über Pseudo-Getreide‘ kann ich Euch dann noch mitteilen, dass Quinoa nicht nur lecker und sehr gesund, sondern auch äußerst vielseitig ist! Neulich hatten wir ihn kalt als Tabouleh-Salat, diesmal gibt es die warme Variante mit Tomaten, Champignons und Paprika. Ein perfekter Begleiter für das ganz einfach in der Grillpfanne gebratene und nur mit Pfeffer und Fleur de Sel gewürzte Wildlachsfilet. Selbst der Gatte, der in der Regel solch neumodischem Kram (Quinoa ist erst seit 6000 Jahren ein Hauptnahrungsmittel in Südamerika) eher mißtrauisch gegenübersteht, fand es äußerst delikat!

Tomaten-Quinoa (3-4 Pers.)
250 g Quinoa
1 Zwiebel
2 rote Paprikaschoten
250 g frische Champignons
1 kleine Dose gehackte Tomaten
Salz, Pfeffer, 1 TL Zucker
italienische Kräuter
ein Schuß Kondensmilch 4 % oder Kochsahne
1 TL Olivenöl
Quinoa in ein feines Sieb schütten und unter heißem Wasser gut abspülen, damit die Bitterstoffe aus der Schale gelöst werden. Dann in kochendem Salzwasser ca. 20 Min. lang garen. Evtl. noch 5 Min. mit abgeschalteter Platte ziehen lassen.
Zwiebel hacken und in Olivenöl anschwitzen. Paprikastücke und Champignons in Scheiben dazu und knackig garen. Zuletzt die Tomaten dazugeben. Mit Kraäutern und Gewürzen abschmecken und Kondensmilch oder Sahne dazu geben.
Gegarten Quinoa unterheben. Wildlachs in Olivenöl braten und auf dem Gemüse servieren.
Ohne Lachs 7-8 *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.