Winter-adé-Salat mit Rote Bete, Birnen und Nüssen

am

Trotz aller Frühlingsgefühle gab es heute mittag einen spätwinterlichen Salat – weil ich  Rote Bete so gerne mag und weil die so gut mit Birnen, Nüssen und Käse harmoniert. Eigentlich hätte ich zu diesem Salat Roquefortkäse nehmen müssen, aber der ist nicht ganz so mein Geschmack, daher war meine Variante mit Ziegenfrischkäse. Dazu ein Himbeerdressing und geröstete Walnüsse – hmmmmm…………..

Winter adé-Salat (1 Portion)
2 Handvoll Feldsalat
1 Handvoll Rucola
1 reife Birne
1 Knolle Rote Bete (vorgegart, gibt es eingeschweißt im Supermarkt)
ein paar Walnüsse
Käse nach Geschmack (Roquefort od. Ziegenkäse, Parmesan eignet sich ebenfalls)
2 EL Himbeer-Balsamessig
ein Schuss Ahornsirup
2 El Walnussöl
1 TL Senf
Salz, Pfeffer
Salate waschen und trockenschleudern. Auf einem Teller verteilen. Rote Bete in Streifen schneiden und darauf verteilen. Birne in Spalten schneiden und auf dem Salat drapieren. Walnüsse ggf. etwas anrösten und auf den Salat geben. Käse in kleine Bröckchen darauf verteilen od. ggf. Parmesan drüber hobeln. Essig, Ahornsipru, Öl, Senf, Salz und Pfeffer in ein kleines sauberes Marmeladenglas geben und gut durchschütteln. Über den Salat geben.

Ich hatte noch welche von diesen leckeren roten Rettichsprossen, die hab ich auch noch drüber gegeben. Und zum Schluss hab ich noch etwas Balsamicoreduktion mit Himbeer über den Salat gesprenkelt, aber das sieht man auf dem Foto nicht. Es war köstlich!
Bei 2 Ziegenfrischkäsetalern pro Person 5 *

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ute Kirstein sagt:

    Total lecker!!!
    Liebe Grüße
    Ute

    1. aufgegabelt sagt:

      Freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat! LG Marion

  2. Ute Kirstein sagt:

    Guten Abend Marion,
    ich habe nun schon gefühlt zwei Wochen jeden Abend diesen Salat gegessen und bin immer noch besessen davon.
    Und dann noch das zufriedene Gefühl, auch noch was Gesundes gegessen zu haben…
    Noch einen schönen Oster-Montag wünscht Dir
    Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.