Schoko-Kirsch-Schnitten

am

Kuchen gehört irgendwie zum Sonntag, finde ich. Und wer morgens vor dem Frühstück schon die Jogging-Runde durch den Park zurückgelegt und danach den Garten entgnomt hat und zumindest darüber nachdenkt, am Nachmittag noch ein Workout in der Muckibude einzuschieben, der darf zwischendurch auch mal ein klitzekleines Stück Schokokuchen essen. Die Anderen dürfen nicht, kriegen aber auch eins 😉 Dieser Schokoladenkuchen mit saurer Sahne ist einer von der ganz einfachen Sorte, der aber mit Kirschen und drübergesprenkelter Schoki einen Grad der Perfektion erreicht, der seinesgleichen sucht…. Naja, jedenfalls ist er hervorragend gegen Schokohunger geeignet, und dank der sauren Sahne im Teig nicht ganz so kalorienreich, wie er aussieht. Ich mache den Kuchen immer auf einem Pflaumenkuchenblech (kleineres Backblech mit etwas höherem Rand), wer aber lieber runde Kuchen mag, kann das Ganze getrost in eine Springform packen, dann wird der Kuchen schön dick und noch saftiger – braucht aber auch ein paar Minuten länger im Ofen. Ich empfehle die Stäbchenprobe!

Schoko-Kirsch-Kuchen
220 g Mehl
180 g Zucker
2 TL Backpulver
75 g Backkakao
1 TL Natron
130 ml Wasser
50 ml Öl
2 Eier
200 g saure Sahne
1 Glas Kirschen
Kuvertüre
Alle Zutaten außer den Kirschen und der Kuvertüre mit dem Handmixer gut verrühren. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes kleineres Blech (ca. 25 x 35 cm) oder in eine Springform geben und gut verteilen. Die gut abgertropften Kirschen oben drauf legen, die versinken dann beim Backen von allein. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 20 Min. backen (in der Springform ca. 35 Min.) – Stäbchenprobe!
Nach dem Abkühlen mit Kuvertüre besprenkeln oder mit Puderzucker bestäuben.

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Steph sagt:

    OMG, der erste Blick in Deinen Blog und dann sowas – haben, sofort! Das wird nachgebacken, sobald wie möglich 🙂
    Einen sehr schlnen Blog hast Du, ich werd auf jeden Fall wieder kommen!

    1. aufgegabelt sagt:

      Danke, Steph, das Kompliment kann ich aber sowas von zurückgeben! Ich habe in Deinem Blog auch schon so Manches gefunden, was ich noch nachkochen werde!
      Und ich freue mich sehr, wenn Du mal wieder reinschaust!

  2. Barbara sagt:

    „Garten entgnomt“ – ich werf‘ mich weg. Sonst muss ich mich Steph anschließen, hab‘ Dich bzw. Deinen Blog eben auch durch das Hüttenhilfe-Forum gefunden und muss jetzt schnell weg – ich hab‘ so einen Appetit gekriegt!!! – Und nicht gejoggt usw… 😉

    1. aufgegabelt sagt:

      Danke für die Blumen, aber das ist ein bisschen geklaut aus Harry Potter – die haben da wirklich den Garten entgnomt 🙂
      Ich werde umgehend zu einem Gegenbesuch starten – Freu mich schon!
      LG
      Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.